News

10. September 2023

┴˝┴ź╩ËĂÁ unterst├╝tzt das starke Signal f├╝r den Br├╝ckenstrompreis der Ministerpr├Ąsidenten und der Wirtschaftsvereinigung Stahl

Die ┴˝┴ź╩ËĂÁ, ein international f├╝hrender Anbieter von Speziallangstahl und marktf├╝hrendes Unternehmen im Bereich Green Steel, schlie├čt sich der Forderung der Wirtschaftsvereinigung Stahl nach einem Br├╝ckenstrompreis f├╝r energieintensive Unternehmen an. Dieses wichtige Signal f├╝r die Sicherung der Wettbewerbsf├Ąhigkeit in der deutschen Industrie wurde heute von den 16 L├Ąnderchefs in Br├╝ssel gemeinsam ausgesandt.

Die ┴˝┴ź╩ËĂÁ, mit mehreren Standorten in Deutschland, unterstreicht die Bedeutung dieser Einigung, die ├╝ber Parteigrenzen hinweg Zustimmung findet. Bernhard Osburg, Pr├Ąsident der Wirtschaftsvereinigung Stahl, betonte die Dringlichkeit dieser Ma├čnahme, um Besch├Ąftigung, Innovation und Wertsch├Âpfung in Deutschland zu erhalten. "Gerade in Zeiten einer notwendigen wirtschaftlichen Transformation m├╝ssen die Weichen f├╝r bezahlbaren Strom gestellt werden. Die Einf├╝hrung eines befristeten Br├╝ckenstrompreises ist entscheidend, um energieintensive Unternehmen vor den extrem hohen Stromkosten zu sch├╝tzen und somit die Wettbewerbsf├Ąhigkeit ganzer Industrien zu wahren", so Osburg.

Die ┴˝┴ź╩ËĂÁ, die weltweit in der Stahlindustrie t├Ątig ist, betont, dass die Verf├╝gbarkeit von wettbewerbsf├Ąhigem Strom von entscheidender Bedeutung ist, um Investitionen in nachhaltige Technologien und Innovationen zu f├Ârdern. Die geplante Streichung des Energie- und Stromsteuerspitzenausgleichs w├╝rde die Kosten f├╝r energieintensive Unternehmen weiter erh├Âhen und ihre F├Ąhigkeit zur Durchf├╝hrung dringend ben├Âtigter Ver├Ąnderungen gef├Ąhrden.

"Wir schlie├čen uns der 'Allianz pro Br├╝ckenstrompreis' an und unterst├╝tzen die Forderung nach einer sofortigen Entscheidung. Die Zeit f├╝r diese wichtige Ma├čnahme ist jetzt gekommen, um sicherzustellen, dass Deutschland seinen Wohlstand und seine wirtschaftliche St├Ąrke in einer nachhaltigen Zukunft bewahren kann", betonte Frank Koch, CEO der ┴˝┴ź╩ËĂÁ.

Koch f├╝hrte weiter aus: ÔÇťDie ┴˝┴ź╩ËĂÁ ist bereit, aktiv an L├Âsungen mitzuwirken und die Initiative der Wirtschaftsvereinigung Stahl f├╝r einen Br├╝ckenstrompreis zu unterst├╝tzen, um die deutschen energieintensiven Unternehmen zu sch├╝tzen und die Grundlage f├╝r einen starken, zukunftsf├Ąhigen Wirtschaftsstandort zu erhaltenÔÇť.

 

About ┴˝┴ź╩ËĂÁ
The ┴˝┴ź╩ËĂÁ today is one of the worldÔÇÖs leading providers of individual solutions in the special long steel products sector. The Group is one of the leading manufacturers of tool steel and non-corrosive long steel on the global market and one of the largest companies in Europe for alloyed and high-alloyed constructional steel. With close to 10,000 employees and in-house production and distribution companies in over 30 countries and on 5 continents, the company guarantees its customers a global supply and customer service, and offers them a complete production portfolio as well as sales and services around the world. 

 

Contact:

Anina Berger
Vice President Corporate Marketing and Communication

Steeltec AG 
c/o Swiss Steel Holding AG
Landenbergstrasse 11
CH-6005 Lucerne
Tel: +41 (0) 41 581 4121
communications(at)swisssteelgroup.com

 

Helmut Freiherr von Fircks
Communications

Steeltec AG
c/o Swiss Steel Holding AG 
Landenbergstrasse 11
CH 6005 Lucerne
M: +41 795484895
M: +49 172 296 2222
h.freiherrvonfircks(at)ext.swisssteelgroup.com